Zusammensetzung

//Zusammensetzung
Zusammensetzung 2017-11-06T16:44:00+00:00

Bildung von Wörtern durch Zusammensetzung

Bei der Zusammensetzung werden zwei oder mehr Wörter aneinandergefügt.

Beispiele für die Zusammensetzung:
Spiel + Platz: Spielplatz
Ball + Spiel: Ballspiel
Spiel + frei: spielfrei
Licht + Spiel + Haus: Lichtspielhaus
Glück(s) + Spiel: Glücksspiel

Ist der erste Teil der Zusammensetzung ein Nomen, so wird oft eine Endung an das Nomen angefügt, wie bei Glück + Spiel das s. Diese Einfügung nennt man Fugenelement.
Weitere Beispiele:
Krokodil(s)tränen, Tag(es)zeitung, Bad(e)wanne

Ist der erste Teil der Zusammensetzung ein Verb, so fällt die Infinitivendung weg:
lauf(en) + Rad: Laufrad
brems(en) + bereit: bremsbereit

Der vordere Teil einer Zusammensetzung bestimmt den hinteren Teil näher, deshalb spricht man von Bestimmungswort. Der hintere Teil einer Zusammensetzung ist maßgebend für die grammatikalischen Merkmale der gesamten Zusammensetzung, man bezeichnet ihn auch als Grundwort.

Bestimmungswort Grundwort Zusammensetzung
das Konzert die Karte die Konzertkarte
frei Karte Freikarte
Eis glatt eisglatt

Eine Konzertkarte ist eine Karte für ein Konzert, Kinokarten oder Theaterkarten dagegen sind für andere Veranstaltungen. Die Wortart richtet sich nach dem Grundwort Karte, also die Konzertkarte.
Eine Freikarte ist eine Karte, die man kostenlos erhält. Trotz eines Adjektivs als Bestimmungswort ist das zusammengesetzte Wort ein Nomen, denn das Grundwort ist ein Nomen.
Bei der Zusammensetzung „eisglatt“ richtet sich die Wortart nach dem Grundwort glatt. Das Bestimmungswort ist zwar ein Nomen, das zusammengesetzte Wort wird jedoch ein Adjektiv.

Beide Methoden der Wortbildung, die Ableitung und die Zusammensetzung, können auch kombiniert werden, an Zusammensetzungen können also auch Präfixe und Suffixe angefügt werden:
ge + denk(en) + Tag: Gedenktag
Not + brems(en) + ung: Notbremsung

Das Interessante des Bereichs Zusammensetzung für ein Rechtschreibtraining ist:
Die Zahl einfacher Wörter, die aus einem einzigen Morphem bestehen (z.B. Haus, Baum, hoch) wird auf nur einige Tausend geschätzt.
Aus dieser relativ geringen Menge kann durch Zusammensetzung eine sehr große Zahl an Wörtern gebildet werden.
Wichtig sind somit die orthographische Beherrschung der Schreibweise der am häufigsten benutzten Stammmorpheme und die Kenntnis der grundlegenden Regeln der Wortbildung.