Rechtschreibregeln

Schreibung nach lang und betont gesprochenem Vokal (ohne i)

Bei lang und betont gesprochenen Vokalen gilt als Voraussetzung für die Regelanwendung, dass der Schüler zwischen betonten und unbetonten Vokalen und zwischen lang und kurz gesprochenen Vokalen unterscheiden kann. Das Training der Unterscheidung wird bei Schreibung der Konsonantendopplung beschrieben.

Langvokal ohne Kennzeichnung

Lang und betont gesprochene Vokale werden meistens nicht gekennzeichnet (Ausnahme: lang gesprochenes i). Es folgt also meistens kein Dehnungs-h und nur sehr selten eine Dopplung des Vokals.

Aufgabe, baden, Bär, Banane, Beruf, beten, Blume, Blut, Boden, böse, brav, Brot, Bruder, Dose, eben, Frage, gar, geben, gegen, gerade, Glas, graben, Gras, grün, gut, haben, Hase, heben, her, hören, Hof, holen, Hose, Hut, Jäger, jeder, klar, kleben, König, komisch, lag, leben, legen, lesen, Löwe, los, lügen, malen, man, Meter, Minute, mögen, möglich, müde, Mut, nämlich, Namen, Nase, neben, nun, nur, oben, Oma, Opa, pflegen, quälen, quaken, quer, Rad, raten, reden, Regen, rot, rufen, sagen, schade, schlafen, schlagen, schön, schon, Schüler, Schule, schwer, so, spät, sparen, Tafel, Tag, Tor, tragen, treten, Tür, tun, üben, über, Übung, Vater, verloren, Vogel, Wagen, Weg, wegen, wenig, werden, zogen, Zug, zwar

Im Gesamtwortschatz des Programms sind wesentlich mehr Wörter mit Langvokal enthalten als hier aufgelistet werden. Als Übungswortschatz sollten diese 90 Wörter aber ausreichen.

Trainiert werden muss dieser Regelfall dann, wenn Schüler Langvokale fälschlich mit h oder Doppelvokal schreiben. Ein Dehnungs-h oder eine Dopplung des Vokals sollte ein Schüler nur schreiben, wenn er sich sicher ist, dass man ein Wort so schreibt.

Dehnungs-h

Wenn einem betonten langen Vokal einer der Konsonanten l, m, n, oder r folgt, so wird in vielen, jedoch nicht in der Mehrzahl der Wörter nach dem Buchstaben für den Vokal ein h eingefügt (Duden § 8). Das Dehnungs-h steht also nur vor l, m, n, r. In der Mehrzahl der Wörter steht aber nach lang und betont gesprochenen Vokalen vor l, m, n, r kein h. Auch ist das Dehnungs-h nicht über das Abhören des Wortes zu ermitteln. In Bahn, Plan, Wahn, Kran beispielsweise sind die Vokale gleich lang.

Die entsprechenden Wörter mit Dehnungs-h müssen also einzeln gelernt werden.

ähnlich, Bahn, Belohnung, berühmt, bezahlen, bohren, ehrlich, erzählen, Fahne, fahren, Fahrrad, Fahrt, fährt, fehlen, Fehler, fühlen, fuhr, führen, Gefahr, gefährlich, Gefühl, Höhle, Jahre, Lehrer, Lehrerin, Mehl, mehr, nahm, nehmen, obwohl, ohne, Ohren, rühren, sehr, Sohle, Sohn, stehlen, Stuhl, Uhr, ungefähr, Verkehr, Wahl, Wahrheit, wohl, wohnen, Wohnung, Zahl, zählen, Zahn, zehn

Vokaldopplung

In nur wenigen Wörtern werden die betonten lang gesprochenen Vokale a, e und o gedoppelt.

Boot, Haare, Idee, Kaffee, leer, Meer, Schnee, See, Tee, Waage, Zoo


Hinweis zur Ähnlichkeitshemmung

Die Ausnahmen von der regelmäßigen Schreibung müssen jeweils einzeln gelernt werden. Das Lernen der einzelnen Schreibungen sollte unabhängig und zeitlich versetzt erfolgen vom Lernen der jeweils anderen Schreibungen. Das gleichzeitige Lernen der einzelnen Fälle würde das Lernen erschweren, es würde zu einer Ähnlichkeitshemmung führen. Beispiel: Das e in den Wörtern schwer, mehr, leer wird jeweils lang (gedehnt) gesprochen. Die Schreibweisen sind jedoch unterschiedlich.

Silben-h

Wenn einem betonten einfachen langen Vokal ein unbetonter kurzer Vokal unmittelbar folgt oder in erweiterten Formen eines Wortes folgen kann, so steht nach dem Buchstaben für den langen Vokal stets der Buchstabe h. (Duden § 6)

ausruhen, blühen, drehen, froh, früher, gehen, geschehen, Kuh, nähen, näher, nah, Reh, roh, Ruhe, sah, Schuh, sehen, stehen, verstehen, weh