Logo

Grundwortschatz als Modellwortschatz

eine Schatzkiste als Symbol für Grundwortschatz

Wird ein Grundwortschatz zum Training der Rechtschreibung erstellt, so sollten die wichtigsten Rechtschreibfälle enthalten sein. Der Rechtschreib-Grundwortschatz repräsentiert somit auch die für die Zielgruppe geeigneten Rechtschreibregeln. Hierzu kann der Wortschatz mit etwas weniger häufigen Wörtern (etwa Rang 500 – 1000) ergänzt werden. Es werden Wörter aufgenommen, die die wichtigsten Rechtschreibregeln repräsentieren.

Beispiel 1: Lernt ein Schüler an Beispielwörtern wie versuchen, verkaufen, verdienen, verlaufen das Präfix ver- mit v zu schreiben, so kann er diese Schreibweise auf weitere Wörter wie verbummeln, verwerfen, versammeln übertragen.

Beispiel 2: Wörter mit q/Q sind selten, sie werden in einem Häufigkeitswortschatz nicht auftreten. Die Schreibung ist jedoch fehlerträchtig und bei einigen Schülern wird auch in Klasse 3 und 4 die Buchstabenform nicht beherrscht. In einen Rechtschreib-Grundwortschatz sollte deshalb qu/Qu aufgenommen werden: bequem, quaken, quälen, qualmt, Quark, Quatsch, Quelle, quer, quieken, überqueren.

Ein Rechtschreib-Grundwortschatz kann somit auch als Modellwortschatz dienen.

Für das Rechtschreibtraining GUT1 wurden Häufigkeitswortschatz und Modellwortschatz zu einem Rechtschreib-Grundwortschatz zusammengefasst.

Hier die Wortschatzlisten von GUT1:

Rechtschreib-Grundwortschatz

Modellwortschatz