Grundwortschatz- und Transfertraining mit der Lernkartei
Kinder beim Lernen

Bei GUT L wird kein Computer benötigt. Die Schüler lernen in Partnerarbeit mit einer Lernkartei.
Der Grundwortschatz wurde auf 500 Karteikarten im Format DIN A8 übertragen.

Mit den 100 häufigsten Wörtern erreicht man bei Grundschülern schon eine Textdeckung von über 50%. Werden die 500 häufigsten Wörter beherrscht, so werden bereits die meisten der täglich benötigten Wörter richtig geschrieben.

Zusätzlich enthält das Programm Hilfen zur Übertragung der häufigsten Wortstämme auf weitere Wörter.

Vorderseite einer Karteikarte
Vorderseite einer Karteikarte

Auf der Vorderseite der Karteikarten steht jeweils ein Lückensatz. Das zu lernende Wort ist ausgeblendet. Unter dem Satz befinden sich Felder zum Eintragen des Datums.

Rückseite einer Karteikarte
Rückseite einer Karteikarte

Auf der Rückseite steht der ganze Satz. Darunter ist das zu lernende Wort gedruckt.

Auf vielen Karteikarten befinden sich zusätzlich Hinweise zur Übertragung des Wortes auf weitere Wörter.

Lernkarteien
Lernkarteien

Das Programm enthält zwei Lernkarteien. Eine Lernkartei dient dem Lernen des Wortschatzes. In der anderen Lernkartei werden alle gelernten Wörter aufbewahrt.

Handbuch
Handbuch GUT L

Das Handbuch enthält eine Einführung zum Grundwortschatz- und Transfertraining. Danach erfolgt die genaue Beschreibung des Lernablaufs. Als Anhang werden alle Wortschätze aufgelistet.

Bestellen können Sie in unserem Shop.